ETH-OAM Gruppe

Eine Gruppe von Unternehmen aus dem Umwelt-, Bau- & Agrar Bereich

OAM Baustoffe GmbHOAM Baustoffe GmbH

Produktion und Vertrieb von mineralischen Baustoffen aller Art für den Hoch-, Tief-, Straßen-, Gleis- und Wasserbau sowie Versorgung der Beton- und Asphaltindustrie mit Zuschlagstoffen.

ETH Agrar GmbHETH Agrar GmbH

Entsorgung von biologischen Abfällen sowie Herstellung und Vertrieb von Biobrennstoffen und nachwachsenden Rohstoffe zur Energiegewinnung.

Frischbeton Hamburg GmbHFrischbeton Hamburg GmbH

Produktion und Vertrieb von hydraulisch gebundenen Recycling-Baustoffen, emvau-mix®, Recycling-Betonen und hydraulisch gebundenen Recycling-Tragschichten.

ETH Wertstoffrecycling GmbHETH Wertstoffrecycling GmbH

Entsorgung und Recycling von Hartkunststoffen, Metallen und Wertstoffen aller Art sowie Handel und Vertrieb von Sekundär-Rohstoffen.

Wachstum durch Innovation

Mit Gründung im Jahr 1985 nahm die ETH Umwelttechnik GmbH ihren ersten Geschäftsbetrieb auf einem kleinen Betriebsplatz am ‚HANSAPORT Hamburg‘ auf.

In den Anfangsjahren waren die Verwertung von Kraftwerksrückständen, wie z.B. Flugaschen und Schlacken, sowie die Entsorgung von Industrieschlämmen vorrangige Geschäftsfelder des Unternehmens.

In den Folgejahren traten viele neue Geschäftsfelder hinzu, insbesondere die Klärschlamm- und Hafenschlickverwertung sowie die Verwertung von kommunalen Abfällen, wie Straßenlaub und -kehricht. Schwerpunkt waren dabei Abfälle, die in großen Mengen im industriellen und kommunalen Bereich auftraten und einer gesicherten, umweltschonenden und wirtschaftlichen Entsorgung bedurften. 

Aufgrund des kontinuierlichen Geschäftsausbaus wurde in 1989 ein erster eigener Betriebsplatz im Einsiedeldeich in Hamburg-Peute erworben und mit großem Aufwand zum‚ Umweltzentrum Hamburg‘ ausgebaut. Zur Erweiterung des Leistungsspektrums folgte in 1991 ein weiterer Betriebsplatz am Oberwerder Damm in Hamburg-Peute, auf welchem umfängliche Lagerkapazitäten und Behandlungsmöglichkeiten für kontaminierte Böden und Abwässer errichtet wurden.

Nicht zuletzt aufgrund der gewachsenen engen Zusammenarbeit und tiefen Verbundenheit mit der Agrar- und Landwirtschaft in Norddeutschland, verblieben Firmensitz und Entscheidungszentrale dennoch immer in Großhansdorf in Schleswig-Holstein.

Zusammen mit einer Vielzahl weiterer Lager- und Betriebsplätze und durch die Nutzung von Synergien und das Fachwissen aus verschiedenen Geschäftsbereichen der ETH/OAM-Gruppe konnten wir in den Jahren seit Gründung mehr als 15 Millionen Tonnen an Abfallstoffen einer sinnvollen und umweltverträglichen Entsorgung zuführen.

Für eine große Anzahl von Abfällen haben wir dabei in diesem Zeitraum nicht nur innovative Ideen entwickelt, sondern diese in stationären und mobilen Entsorgungsanlagen auch wirtschaftlich umgesetzt, nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch außereuropäisch - sei es in den USA oder in China.

Von der Herstellung handelsüblicher Ziegelsteine aus kontaminiertem Hafenschlick über die Produktion von hochwertigen Düngemitteln aus Gülle, die Substituierung von natürlichen Baustoffen durch Recyclingbaustoffe bis hin zur Herstellung von Biobrennstoffen aus Abfällen haben wir in den vergangenen Jahrzehnten neue und moderne Verwertungsverfahren geschaffen und zur wirtschaftlichen Anwendung gebracht.

Forschergeist, Innovationsmut sowie Unternehmertum, welche in der Vergangenheit nicht nur in einer Reihe von Auszeichnungen und Umweltpreisen für die ETH Umwelttechnik GmbH gewürdigt wurden, sondern die zu einem konstanten Geschäftsausbau geführt haben.